Vergangene Veranstaltungen

Workshop: How to Prozessbeobachtung?!

Campus Altes AKH Wien, Hof 2 Spitalgasse 2, Wien

Im Mai diesen Jahres wurde Neonazi Peter Binder wegen Wiederbetätigung verurteilt. Anhand der Mitschriften von prozess.report wollen wir gemeinsam analysieren, wie Nazi-Delikte in Österreich verhandelt werden, welche Rolle den Geschworenen zukommt und welche Leerstellen ein solches Gerichtsverfahren in der Aufklärung von neonazistischen Straftaten lässt. Mehr zum Verfahren: https://prozess.report/prozesse/peter-b-erneut-vor-gericht/ Prozess.report ist ein Kollektiv aus Journalist*innen, (Medien-)Aktivist*innen, […]

Antisemitismus in der Pandemie: Auf der Straße, im Netz und vor Gericht

Republikanischer Club Fischerstiege 1-7, Wien

FIPU-Diskussion mit Isolde Vogel und Mahriah Zimmermann Die zu Beginn der Corona-Krise geäußerten Befürchtungen, wonach der Antisemitismus steigen wird, haben sich leider bewahrheitet. Offenbar begünstigt die Pandemie die Verbreitung antisemitischer Welterklärungen. Die Mobilisierungen gegen die Maßnahmen der Regierung waren von Anfang an von Antisemitismus durchsetzt: Von der Selbststilisierung zum jüdischen NS-Opfer über das Geraune von […]

Vorstellung der Broschüre „Europäische Aktion“ in Graz

SUB Graz Kaiser-Franz-Josef-Kai 66, Graz

Die extreme Rechte ist bestens vernetzt und agiert länderübergreifend. Beides wird oft unterschätzt. So schlossen sich im Jahr 2010 Leugner*innen der Shoah, Neonazis und andere Rechtsextreme zur "Europäischen Aktion" zusammen, um ihre menschenverachtende Ideologie grenzübergreifend voranzutreiben. Der gesellschaftliche Umgang mit rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt ist mehr als unzureichend: Betroffenen wird nicht geglaubt, Ermittlungen werden […]